Gasheizung

Brennwerttechnik mit Gas

Allein hierzulande laufen noch ca. zwei Millionen Heizungsanlagen, welche älter als 25 Jahre sind. Den jeweiligen Betreibern ist oft nicht bewusst, wie viel Geld sie hier verschenken. Als ungenutzte Wärme verschwindet die ineffizient verbrannte Energie durch den Schornstein. Durch unnötigen CO2-Ausstoß belasten diese alten Heizungen die Umwelt und tragen zur fortschreitenden Erderwärmung bei.

Durch den Austausch unzeitgemäßter Heiztechnik gegen hocheffiziente Brennwertkessel z.B. in Kombination mit Solarthermie können Sie teilweise bis zu 40 Prozent Energie einsparen. Dies macht sich für Sie bereits nach kurzer Zeit auch in Ihrem Geldbeutel bemerkbar.

Brennwerttechnik lohnt sich:

Die Brennwerttechnik nutzt nicht nur die Energie, welche bei der Verbrennung von Gas entsteht, sondern zusätzlich auch die Wärme, die bei herkömmlicher Heiztechnik ungenutzt durch den Kamin entweicht.

Die in den Abgasen enthaltene Wärme wird von der hocheffizienten Brennwerttechnik fast vollständig genutzt und in Heizwärme umgewandelt. Nutzungsgrade von nahezu 100 % sind

bei Einsatz dieser Technologie keine Seltenheit.

Niedertemperaturkessel mit Gas

Niedertemperaturheizsysteme sind auf niedrige Vorlauftemperaturen abgestimmt. Das geringe Temperaturniveau erlaubt die wirtschaftliche Bereitstellung von Heizwärme. Außerdem schaffen die in solchen Systemen oft eingesetzten sog. Flächenheizungen bereits bei niedrigeren Temperaturen der Raumluft über Strahlung eine behagliche Wärme.